Breitspektrum-Probiotika Bestandteile eines gesunden Lebensstils

Donnerstag 12-März-2015


Zu jedem gesunden Lebensstil gehört auch ein hochdosiertes Breitspektrum-Probiotikum. Dies zeigt eine Studie der Griffith School of Medicine in Australien. Neben ihren hilfreichen Eigenschaften bei Allergien und Entzündungen besitzen Probiotika nämlich offenbar auch eine blutdrucksenkende Wirkung. Die Studie wurde in der Fachzeitschrift Hypertension der American Heart Association (AHA) publiziert.


Die Wirkung von Probiotika auf den Blutdruck ist noch wenig erforscht. Aber die ersten Resultate stimmen positiv.

„Die geringe Anzahl von Studien, die wir bisher auswerten konnten, zeigt, dass die regelmäßige Aufnahme von Probiotika einen Bestandteil eines gesunden Lebensstils bilden kann. Probiotika helfen anscheinend nicht nur beim Senken eines zu hohen Blutdrucks, sondern unterstützen auch die Erhaltung eines normalen Blutdrucks“, so die Forscher.

Im Rahmen der Auswertung wurden neun randomisierte klinische Studien untersucht. Insgesamt lieferte dies eine gute Datenbasis zu 543 Erwachsenen mit normalem und erhöhtem Blutdruck. Offenbar senkte die Einnahme von Probiotika den systolischen Blutdruck um durchschnittlich 3,56 mmHg und den diastolischen Druck um durchschnittlich 2,38 mmHg. Je höher der Blutdruck, desto größer die Wirkung. Bei Bluthochdruck (über 130/85) trat der Effekt besonders deutlich zutage. Bei Personen, die keine Probiotika einnahmen, blieben diese Wirkungen aus.

Die Studie zeigt, dass täglich mindestens 109 bis 1011 koloniebildende Einheiten (CFU) eingenommen werden sollten. Geringere Dosierungen zeigten keine Wirkung auf den Blutdruck. Darüber hinaus machen sich die Wirkungen erst nach mindestens 8 Wochen Anwendung bemerkbar. Und schließlich wurde deutlich: Je mehr Stämme im Probiotikum, desto größer der Effekt.

„Wir glauben, dass Probiotika den Blutdruck senken können, unter anderem, indem sie günstige Wirkungen auf Gesamtcholesterin und LDL-Cholesterin, auf die Blutzuckerwerte und auf eine bestehende Insulinresistenz ausüben. Weiterhin vermuten wir auch eine Wirkung auf das Hormonsystem, das den Blutdruck und den Flüssigkeitshaushalt regelt“, erklärten die Forscher.

Literatur
Saman Khalesi, Jing Sun, Nicholas Buys, Rohan Jayasinghe, Effect of Probiotics on Blood Pressure A Systematic Review and Meta-Analysis of Randomized, Controlled Trials, Hypertension 2014 Oct.

Cookies

Wenn Sie Ihren Besuch dieser Website fortsetzen und Inhalte durch Anklicken öffnen, stimmen Sie damit der Verwendung von Cookies zu. Mit Cookies sammeln wir Daten zu den Aktivitäten von Besuchern auf unserer Website. Mit diesen Daten erhöhen wir den Benutzungskomfort unserer Website und zeigen Ihnen diejenigen Informationen an, die Sie am meisten interessieren. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie keine Videos ansehen oder Inhalte auf sozialen Medien teilen.  Mehr Informationen.

Eigene Einstellungen für Cookies festlegen