Starke Entzündungshemmer: Fucoxanthin und Astaxanthin

Dienstag 3-Februar-2015


Fucoxanthin und Astaxanthin gehören zu den stärksten Entzündungshemmern überhaupt. Bei Einnahme zu den Mahlzeiten helfen sie, postprandiale und chronische schleichende Entzündungen unter Kontrolle zu bringen.


Essen verursacht nach dem Verzehr immer eine (postprandiale) Entzündungsreaktion. Normalerweise hält diese höchstens ein paar Stunden an und ist von mildem Charakter. Eine zu starke und lang anhaltende postprandiale Entzündung ist jedoch unerwünscht. Sie ist ein wichtiger Faktor, der systemische, chronische schleichende Entzündungen beschleunigt und Erkrankungen fördert, die damit im Zusammenhang stehen. Dazu gehören unter anderem das metabolische Syndrom, Diabetes Typ 2, sowie Herz- und Gefäßerkrankungen. Fucoxanthin und Astaxanthin können hier möglicherweise eine Lösung bieten.

Cookies

Wenn Sie Ihren Besuch dieser Website fortsetzen und Inhalte durch Anklicken öffnen, stimmen Sie damit der Verwendung von Cookies zu. Mit Cookies sammeln wir Daten zu den Aktivitäten von Besuchern auf unserer Website. Mit diesen Daten erhöhen wir den Benutzungskomfort unserer Website und zeigen Ihnen diejenigen Informationen an, die Sie am meisten interessieren. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie keine Videos ansehen oder Inhalte auf sozialen Medien teilen.  Mehr Informationen.

Eigene Einstellungen für Cookies festlegen