Magensäureresistentes Probiotikum B. coagulans

Mittwoch 5-März-2014


Weltweit werden unterschiedliche Stämme von Probiotika sowohl in Nahrungsergänzungsmitteln als auch in Lebensmitteln verwendet. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen jedoch, dass die meisten Stämme bei Raumtemperatur instabil sind. Dies bedeutet, dass am Ende nur ein kleiner Prozentsatz der Probiotika für die Darmflora verfügbar bleibt. Bacillus coagulans ist jedoch eine bemerkenswerte Ausnahme.

Sehr stabiles Probiotikum
B. coagulans zeichnet sich durch eine Reihe von besonderen Eigenschaften aus. Dank seiner Fähigkeit zur Sporenbildung ist Bacillus coagulans so stabil, dass er die Wärme des Tablettierprozesses übersteht, was normalen Probiotika nicht oder kaum möglich ist. Aus diesem Grund ist es nun möglich, Probiotika zum Beispiel in (Kau-) Tablettenform herzustellen.

Einzigartig: magensäureresistent
Das Einzigartige an B. coagulans besteht darin, dass diese Bakterien von einer sporenartigen Proteinhülle umgeben sind, die sie vor den Wirkungen saurer Magensäfte schützt. Dadurch erreichen sie problemlos und unversehrt den Dünndarm, wo die Keimung erfolgt und die positive Wirkung einsetzt.

Weitere Informationen über den wissenschaftlichen Hintergrund des sporenbildenden Probiotikums B. coagulans finden Sie in unserer Monographie.

Cookies

Wenn Sie Ihren Besuch dieser Website fortsetzen und Inhalte durch Anklicken öffnen, stimmen Sie damit der Verwendung von Cookies zu. Mit Cookies sammeln wir Daten zu den Aktivitäten von Besuchern auf unserer Website. Mit diesen Daten erhöhen wir den Benutzungskomfort unserer Website und zeigen Ihnen diejenigen Informationen an, die Sie am meisten interessieren. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie keine Videos ansehen oder Inhalte auf sozialen Medien teilen.  Mehr Informationen.

Eigene Einstellungen für Cookies festlegen