Die mediterrane ernährung verbessert die endothelfunktion bei herz-kreislauf-erkrankungen

Donnerstag 11-März-2021

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind immer noch eine der Haupttodesursachen in unserem Land. Das Endothel, die Zellschicht, die die innere Auskleidung des Herzens, der Blutgefäße und des lymphatischen Systems bildet, spielt eine Rolle bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen. In dem Sinne, dass ein schlecht funktionierendes Endothel ein Risikofaktor für die Entstehung von Atherosklerose ist. Das Ausmaß, in dem das Endothel geschädigt ist und daher weniger gut funktioniert, ist nachweislich auch ein Faktor für die Vorhersage des Auftretens oder Wiederauftretens eines kardiovaskulären Ereignisses, wie z. B. eines akuten Herzinfarkts.

In dieser Studie stellte man sich die Frage, ob diese Endothelfunktion durch die Ernährung positiv beeinflusst werden kann.

Die Studie

Forscher der Universität Córdoba, des Universitätskrankenhauses Königin Sofia und des Maimonides Biomedizinischen Forschungsinstituts von Córdoba (IMIBIC) veröffentlichten kürzlich eine Studie, in der sie die Wirkung von zwei verschiedenen Diäten auf das Endothel untersuchten [1].

An der Studie nahmen schließlich 805 Personen teil, die in der Vergangenheit einen akuten Myokardinfarkt erlitten hatten. Sie wurden nach dem Zufallsprinzip zwei Gruppen zugeteilt, denen jeweils eine Diät verordnet wurde. Die Endothelfunktion wurde in beiden Gruppen sowohl zu Beginn als auch nach einem Jahr gemessen.

Die Forscher untersuchten dabei die Fähigkeit der Gefäße, sich zu erweitern (Vasodilatation). Eine gute Vasodilatationsfähigkeit ist wichtig für das Herz-Kreislauf-System, um sich an die ständig wechselnden Bedingungen, unter denen der Körper funktionieren muss, anpassen zu können. Denken Sie z. B. an Sport oder Stresssituationen, die der Körper bewältigen muss und die eine höhere Durchblutung erfordern.

Die Studie untersuchte auch das Ausmaß, in dem das Endothel der Teilnehmer geschädigt war, sowie die Fähigkeit des Endothels, sich mit Hilfe von Stammzellen selbst zu reparieren.

Gruppe 1 wurde die mediterrane Diät verordnet

Die eine Gruppe wurde angewiesen, die mediterrane Diät zu befolgen. Sie sollten jeden Tag Obst und Gemüse essen, 3 Mal pro Woche Hülsenfrüchte essen, 3 Mal pro Woche Fisch essen und 3 Mal pro Woche eine Portion Nüsse essen. Außerdem sollten sie großzügig extra natives Olivenöl verwenden. Darüber hinaus mussten sie ihren Fleischkonsum, insbesondere rotes Fleisch, reduzieren und zusätzliche Fette in Form von Margarine und Butter sowie zuckerhaltige Lebensmittel vermeiden.

Infolgedessen bestand ihre Ernährung aus 35 % Fett, davon 22 % einfach ungesättigtes Fett und weniger als 50 % Kohlenhydrate.

Gruppe 2 erhielt eine fettarme Diät

Die andere Gruppe wurde angewiesen, eine fettarme Diät zu essen. Sie mussten alle Formen von Fett, sowohl tierische als auch pflanzliche, reduzieren und ihre Aufnahme von komplexen Kohlenhydraten erhöhen. Auch sie mussten ihren Konsum von (vor allem rotem) Fleisch reduzieren. Wenn sie Milchprodukte konsumierten, mussten es fettarme Milchprodukte sein und sie durften keine Nüsse essen. Der Verzehr von Süßigkeiten und Gebäck musste reduziert werden. Ihre Ernährung bestand so zu 28 % aus Fett, davon 12 % einfach ungesättigte Fette und zu über 55 % aus Kohlenhydraten.

Die Ergebnisse der Studie

In ihrer Studie fanden die Forscher heraus, dass die mediterrane Ernährung zu einer verbesserten Endothelfunktion führte. Die Blutgefäße der Teilnehmer, die diese Diät befolgten, waren flexibler in der Anpassung an Bedingungen, die eine bessere Durchblutung erforderten. Auch die Fähigkeit des Endothels, sich selbst zu reparieren, schien bei den Teilnehmern, die der mediterranen Diät folgten, besser zu sein, und es war eine große Verringerung der Vorschädigung des Endothels sichtbar. Dies galt sogar für die Teilnehmer, die mit einer signifikanten endothelialen Dysfunktion in die Studie gegangen waren.

Wissen in der Praxis

Diese Studie zeigt, dass die mediterrane Diät, wie sie in dieser Studie gestaltet wurde, eine großartige Intervention bei Ihren Kunden sein kann, von denen bekannt ist, dass sie an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden. Sie bietet ihnen die Möglichkeit, die Schäden an ihren Herz-Kreislauf-Wänden zu reparieren und so eine bessere kardiovaskuläre Gesundheit zu erreichen.

Literatur

[1]        Elena M. Yubero-Serrano, Carolina Fernandez-Gandara, Antonio Garcia-Rios, Oriol A.

Rangel-Zuñiga, Francisco M. Gutierrez-Mariscal, Jose D. Torres-Peña, Carmen Marin, Javier Lopez-Moreno, Justo P. Castaño, Javier Delgado-Lista, Jose M. Ordovas, Pablo Perez-Martinez, Jose Lopez-Miranda. Mediterranean diet and endothelial function in patients with coronary heart disease: An analysis of the CORDIOPREV randomized controlled trial. PLOS Medicine, 2020;17(9): e1003282 DOI: 10.1371/journal.pmed.1003282

Cookies

Wenn Sie Ihren Besuch dieser Website fortsetzen und Inhalte durch Anklicken öffnen, stimmen Sie damit der Verwendung von Cookies zu. Mit Cookies sammeln wir Daten zu den Aktivitäten von Besuchern auf unserer Website. Mit diesen Daten erhöhen wir den Benutzungskomfort unserer Website und zeigen Ihnen diejenigen Informationen an, die Sie am meisten interessieren. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie keine Videos ansehen oder Inhalte auf sozialen Medien teilen.  Mehr Informationen.

Eigene Einstellungen für Cookies festlegen