Was leistet klinische Psycho-Neuro-Immunologie?

Mittwoch 25-Januar-2017

Innerhalb des herkömmlichen Gesundheitssystems versuchen Experten, chronische Zivilisationskrankheiten aus dem Blickwinkel ihres Spezialgebiets heraus zu behandeln. Aber wenn wir mehr erreichen wollen, als nur die Symptome zu bekämpfen, müssen wir das Wissen und die Fähigkeiten aus all diesen Spezialdisziplinen zusammenbringen. Und genau dazu befähigt Sie die Ausbildung klinische Psycho-Neuro-Immunologie.

 

„Durch die Ausbildung in klinischer Psycho-Neuro-Immunologie empfinde ich meine Tätigkeit als Mediziner jetzt als viel befriedigender! Zum ersten Mal habe ich das Gefühl, dass ich echte Antworten auf die folgenden entscheidenden Fragen geben kann: Warum diese Symptome? Warum diese Krankheit? Warum gerade jetzt? Und warum sind Lebensstil-Interventionen so unglaublich wirksam? Allen Ärzten unbedingt zu empfehlen!“ -Birgit Spoorenberg, Ärztin der  Allgemeinmedizin/kPNI, Salutogenese-Praxis

 

Unsere heutige Gesundheitslandschaft benötigt Experten mit einem erweiterten Blickfeld, die über die Grenzen der einzelnen Fachgebiete hinausschauen können. Nur so können wir die großen gesundheitlichen Probleme unserer Zeit lösen. Als klinischer PNI-Therapeut verfügen Sie daher über ein breites Wissen in den Bereichen Psychologie, Neurologie, Immunologie, Evolutionsbiologie, (urzeitlicher) Ernährung und Bewegungswissenschaft. Durch diesen erweiterten und integrativen Ansatz ermöglicht PNI eine wirksame Behandlung, die individuell auf den Menschen abgestimmt ist. Und zugleich baut sie optimal auf Ihren medizinischen Hintergrund auf.

 

Strategien zur Lösung komplexer Gesundheitsfragen

Das Risiko einer Erkrankung wird durch die komplexen Wechselwirkungen zwischen Umweltfaktoren, biologischen Systemen sowie unseren Genen und Epigenen bestimmt. Als kPNI-Therapeut verfügen Sie über das Wissen und die Fähigkeiten, um diese Faktoren auf natürliche Weise positiv zu beeinflussen und den Kampf gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Adipositas, Fibromyalgie, chronisches Müdigkeitssyndrom, Typ-2-Diabetes, metabolisches Syndrom, chronische Schmerzen und eine Vielzahl weiterer, häufig bei Ihren Klienten auftretender Erkrankungen aufzunehmen.

 

„Über Gesundheit und Krankheit entscheiden nicht nur unsere Gene. Die klinische PNI lehrt, dass Epigenetik hier viel wichtiger ist. Und diese Sichtweise schafft uns ungeahnte neue Möglichkeiten. Wir werden nicht ausschließlich von unseren Genen bestimmt, sondern können vieles selbst beeinflussen. Und das Schöne daran ist, dass bereits nur durch Ernährung und Bewegung sehr vieles erreicht werden kann.“ -Jochem Verwest, Orthomolekular- und kPNI-Therapeut

 

Zentrale Aspekte der klinischen PNI sind eine Reihe menschlicher Wirkmechanismen. Diese Wirkmechanismen beschreiben ein breites Spektrum von Faktoren, die uns krank oder gesund machen. Daraus folgen präzise Richtlinien für alle Nährstoffe und Interventionen, die erfolgreich zur Beeinflussung dieser Wirkmechanismen eingesetzt werden können. Dadurch ist es Ihnen möglich, den Gesundheitsstatus Ihres Klienten in allen seinen individuellen Aspekten – geistig und körperlich – zu verstehen und ein maßgeschneidertes Behandlungskonzept zu entwickeln.

 

Was Sie lernen

Mithilfe von Anamnesen, validierten Fragebögen und Laboruntersuchungen lernen Sie, gestörte Wirkmechanismen zu erkennen und zu interpretieren. Sie erwerben alle nötigen Kenntnisse aus Psychologie, Neurologie, Immunologie, Evolutionsbiologie, Ernährungs- und Bewegungswissenschaft, um diesen breiten und integrativen Ansatz bei Anamnese, Diagnose und Behandlung anzuwenden.

 

Coaching und Wissenschaft

Bei der Natura Foundation nehmen Sie nicht einfach nur an einem Kurs teil. Sie integrieren das neu gewonnene Wissen direkt in Ihre Klientenbehandlungen oder die Eröffnung einer Gesundheitspraxis. Unserer Erfahrung nach werden Sie dabei manchmal auch mit besonders schwierigen Fragen oder komplexen Krankheitsbildern konfrontiert. Darum steht Ihnen die Natura Foundation nicht nur während, sondern auch nach der Ausbildung oder dem Kurs mit persönlichem Coaching, wissenschaftlicher Kompetenz und (praktischer) Beratung zur Seite.

 

Während der Ausbildung

Haben Sie Fragen zum Kurs/Ausbildung oder zu den ersten Schritten danach? Benötigen Sie während der Ausbildung zusätzliche Unterstützung? Denn helfen Ihnen unsere Dozenten in der Sprechstunde für Kursteilnehmer gerne weiter. Senden Sie dazu eine E-Mail an education@naturafoundation.com.

 

Nach der Ausbildung

Wir veranstalten für alle unsere ehemaligen PNI-Kursteilnehmer jedes Jahr einen PNI-Auffrischungskurs. Hier erfahren Sie alles über die neuesten Entwicklungen innerhalb der PNI und wie sie in die Praxis umgesetzt werden. Außerdem bieten wir Master Classes, Seminare, Webinare und Praxis-Meetings zu aktuellen Themen in den Bereichen klinische PNI-Therapie, Ernährung, Bewegung und Supplementierung an.

 

Therapeutensprechstunde

Die Therapeutensprechstunde für alle (ehemaligen) Kursteilnehmer ist montags von 9.00 bis 12.00 Uhr unter der Telefonnummer 0186 577 173 (NLD) / 016 98 01 78 (BE) oder per E-Mail an education@naturafoundation.nl erreichbar.

 

Publikationen und Wissenschaft

Wir halten Ihr Wissen mit Monographien, Artikeln und Whitepapers, die wir regelmäßig auf unserer Website, in unseren enews und über Social Media veröffentlichen, auf dem neuesten Stand. Als Natura Foundation betreiben wir Studien zur PNI und Ernährungsmedizin und fördern zusätzlich die Forschungsvorhaben unserer wissenschaftlich ausgebildeten Dozenten. Ein Beispiel dafür bietet die Forschungsarbeit Study of Origin unseres wissenschaftlichen Beraters Leo Pruimboom. Diese Studie wurde in der Zeitschrift BioMed Research International veröffentlicht und birgt ein hohes Potenzial, um in der (inter-) nationalen Medienlandschaft Beachtung zu finden.

Cookies

Wenn Sie Ihren Besuch dieser Website fortsetzen und Inhalte durch Anklicken öffnen, stimmen Sie damit der Verwendung von Cookies zu. Mit Cookies sammeln wir Daten zu den Aktivitäten von Besuchern auf unserer Website. Mit diesen Daten erhöhen wir den Benutzungskomfort unserer Website und zeigen Ihnen diejenigen Informationen an, die Sie am meisten interessieren. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie keine Videos ansehen oder Inhalte auf sozialen Medien teilen.  Mehr Informationen.

Eigene Einstellungen für Cookies festlegen