Wissenswertes über B-Vitamine!

Dienstag 13-September-2016

Vitamin B8 ist wichtig, aber wissen Sie auch genau, warum? Und unter welchem gewöhnlichen Namen kennen wir Vitamin B4 eigentlich viel besser? Zur Auffrischung Ihres Gedächtnisses hier noch einmal alle B-Vitamine und ihre wichtigsten Aufgaben.

 

Das Wirkungsgebiet der B-Vitamine ist sehr umfangreich. Der B-Komplex besteht aus den Vitaminen B1, B2, B3, B5, B6, B8, B11 und B12, von denen jedes eigene wichtige Aufgaben erfüllt. Aber auch PABA, Inositol und Cholin (B4) sind darin enthalten. Wichtig ist dabei, dass der B-Komplex im Ganzen besser aufgenommen wird und effektiver wirkt, als die einzelnen B-Vitamine für sich genommen. Auch ist es bei bestimmten B-Vitaminen wichtig, die aktive Form zu verwenden. Mehr dazu in der folgenden Übersicht.

Vitamin B1

Vitamin B1 trägt zu einem normalen energieliefernden Stoffwechsel und normalen psychischen Funktionen bei, unterstützt das Nervensystem und hat eine günstige Wirkung auf das Herz. Besonders günstig für das seelische Gleichgewicht ist dabei die Kombination der Vitamine B1, B3, B8, B11 und B12.

Vitamin B2

Vitamin B2 unterstützt das Energieniveau und hilft Müdigkeit zu reduzieren. Außerdem ist es gut für das Nervensystem, günstig für den Eisenstoffwechsel und wirkt zellschützend. Weiterhin trägt es zur Pflege der Haut von innen bei und unterstützt die Sehkraft. Die am besten aufnehmbare Form von Vitamin B2 ist die aktive Form Riboflavin-5-Phosphat.

Vitamin B3

Vitamin B3 fördert den Energiestoffwechsel, wirkt effektiv bei Müdigkeit und trägt zur normalen psychischen Funktion bei. Niacin ist eine aktive Form von Vitamin B3, die schnell aufgenommen wird und direkt vom Körper genutzt werden kann, ohne zuvor durch die Leber aufgeschlossen werden zu müssen. Dies ist besonders dann wichtig, wenn diese Umwandlung nicht optimal verläuft. Bei Menschen, bei denen dafür eine Anfälligkeit besteht, kann herkömmliches Niacin (Vitamin B3) in höheren Dosierungen eine Erwärmung und Rötung der Haut sowie Hautjucken verursachen. Flush-freies Niacin verursacht diese Reaktion nicht.

Vitamin B4 (Cholin)

Cholin ist ein relativ unbekannter, aber deswegen nicht weniger wichtiger Nährstoff, der dem Vitamin-B-Komplex zugerechnet wird. In den Niederlanden besteht für Cholin keine empfohlene Tagesdosis (RDA). Die USA sind hier Vorreiter: Frauen wird eine tägliche Aufnahme von 425 mg und Männer von 550 mg empfohlen. Cholin ist ein hervorragender Baustein für einen gesunden Lebensstil, gerade auch im Alter und in der Schwangerschaft. 

Vitamin B5 

Vitamin B5 ist sehr wichtig für Körper und Geist. Es unterstützt den Energiehaushalt des Körpers und hilft dadurch bei Müdigkeit und Abgespanntheit. Vitamin B5 hilft bei geistiger Anspannung und Belastung, sorgt für Widerstandskraft in Stress-Situationen und trägt zum Erhalt normaler psychischer Funktionen bei. Und schließlich trägt es auch zu einem normalen Stoffwechsel von unter anderem Vitamin D und bestimmten Neurotransmittern bei. Neurotransmitter sind Botenstoffe, die Informationen im Gehirn übermitteln.

Vitamin B6

Vitamin B6 ist an über 130 Körperfunktionen beteiligt. Daher ist es nicht nur für das Nervensystem, sondern auch für die psychischen Funktionen, die Bildung von roten Blutkörperchen, ein normales Funktionieren des Immunsystems und einen normalen Energiestoffwechsel von Bedeutung. Pyridoxal-5-Phosphat ist eine aktive Form von Vitamin B6, die schnell aufgenommen wird und direkt vom Körper genutzt werden kann, ohne zuvor durch die Leber aufgeschlossen werden zu müssen. Dies ist besonders dann wichtig, wenn diese Umwandlung nicht optimal verläuft.

Vitamin B8

Biotin ist eines der am wenigsten bekannten B-Vitamine. Gleichzeitig ist es eine der wichtigsten Substanzen in unserem Körper. Biotin unterstützt nämlich den Energiestoffwechsel und die Freisetzung von Energie aus Fett, Kohlenhydraten und Proteinen. Eine weitere wichtige Rolle spielt Biotin bei der Funktion der Nerven. Biotin ist wichtig für die Konzentration, das Gedächtnis und die Lernfähigkeit. Außerdem trägt es zur psychischen Belastbarkeit, zur Konzentration und zum seelischen Gleichgewicht bei.

Vitamin B11 (Folsäure)

Folsäure ist natürlich das Schwangerschaftsvitamin par excellence. Wenig bekannt ist, dass auch Männer von Folsäure profitieren. Das B-Vitamin ist gut für die Lernleistung und seelische Ausgeglichenheit. Außerdem ist es von Vorteil für einen normalen Homocysteinstoffwechsel. Das aktive Glucosaminsalz der Folsäure (5-Methyl-Tetrahydrofolat, 5-MTHF) wird ohne Zuhilfenahme der Leber direkt vom Körper genutzt. 

Vitamin B12 

Vitamin B12 ist essenziell für psychische Belastbarkeit, Gedächtnis und Energie. Es ist vielseitig einsetzbar, besonders auch beim Älterwerden. Neben seiner Bedeutung für die psychischen Funktionen spielt B12 unter anderem eine Rolle im Homocysteinstoffwechsel. Adenosyl- und Methylcobalamin sind aktive Formen von Vitamin B12, die schnell aufgenommen und direkt vom Körper genutzt werden können, ohne zuvor durch die Leber aufgeschlossen werden zu müssen. Dies ist besonders dann wichtig, wenn diese Umwandlung nicht optimal verläuft.

PABA und Inositol

Außer den B-Vitaminen und Cholin (B4) umfasst der Vitamin-B-Komplex auch die Substanzen PABA und Inositol. Diese Substanzen besitzen an sich schon interessante Eigenschaften, sind aber insbesondere wichtig für eine gute Aufnahme und Wirkung des Vitamin-B-Komplexes.

Fazit: Wenn Sie auf der Suche nach einem guten B-Supplement sind, dann wählen Sie eines, das den gesamten B-Komplex mit allen unterstützenden Substanzen und viele wichtige B-Vitamine in der aktiven Form enthält. 

Cookies

Wenn Sie Ihren Besuch dieser Website fortsetzen und Inhalte durch Anklicken öffnen, stimmen Sie damit der Verwendung von Cookies zu. Mit Cookies sammeln wir Daten zu den Aktivitäten von Besuchern auf unserer Website. Mit diesen Daten erhöhen wir den Benutzungskomfort unserer Website und zeigen Ihnen diejenigen Informationen an, die Sie am meisten interessieren. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie keine Videos ansehen oder Inhalte auf sozialen Medien teilen.  Mehr Informationen.

Eigene Einstellungen für Cookies festlegen