Vitamin E gute Alternative für Memantin

Donnerstag 22-Oktober-2015

Bei Alzheimer und anderen Demenzerkrankungen wird oft Memantin eingesetzt, um das Gedächtnis zu verbessern. Die Ergebnisse sind unterschiedlich. Eine gute Alternative ist Vitamin E.

 

Memantin fördert die Übertragung von Signalen im Gehirn, wodurch sich die Gedächtnisleistung verbessern kann. Allerdings ist die Wirkung bei Alzheimer und anderen Formen der Demenz nicht immer deutlich spürbar und es wirkt nicht bei allen. Außerdem zeigen sich bei Memantin durchaus einige Nebenwirkungen: Etwas weniger als 1 von 10 Menschen leiden unter Beschwerden wie Schwindel, Bluthochdruck, Verstopfung, Kurzatmigkeit und Bewegungsstörungen. 

 

Eine große randomisierte klinische Studie hat gezeigt, dass hier Vitamin E helfen kann. 613 Alzheimer-Patienten wurden in vier Gruppen unterteilt: 2000 IE Alpha-Tocopherol* pro Tag (1340 mg Vitamin E), 20 mg Memantin pro Tag, eine Kombination aus beidem oder Placebo. Die Studie hatte eine Laufzeit von fünf Jahren. 

 

In der Vitamin-E-Gruppe verzögerte sich der klinische Verlauf von Alzheimer um 19 Prozent im Vergleich zu Placebo. Der Krankheitsfortschritt blieb in dieser Gruppe um 6,2 Monate hinter dem der anderen Gruppen zurück. Auch nahm der zur Pflege benötigte Zeitaufwand in der Vitamin-E-Gruppe am wenigsten zu. Darüber hinaus traten schwere Infektionen häufiger auf bei Memantin (31-mal bei 23 Teilnehmern) und in der Kombinationsgruppe (44-mal bei 31 Teilnehmern) als bei Placebo (13-mal bei 11 Teilnehmern). Dies war bei Vitamin E nicht zu berichten.

 

Bei Patienten mit leichtem bis mittelschwerem Alzheimer führte die tägliche Anwendung von 2000 IE Alpha-Tocopherol ohne Memantin zu weniger schnellem Funktionsverlust. „Unsere Daten zeigen, dass Alpha-Tocopherol bei leichter bis mittelschwerer Alzheimer-Krankheit von Vorteil ist. Alpha-Tocopherol hemmt nicht nur den Funktionsverlust, sondern entlastet auch das Pflegepersonal “, erklärten die Forscher. 

 

*In der Studie wurde Alpha-Tocopherol verwendet. Dies unter anderem wohl deswegen, weil die Wirkung einer bestimmten Substanz mit größerer Sicherheit gemessen werden kann, wenn sie einzeln verabreicht wird. Die Verabreichung gemischter Tocopherole – einschließlich Alpha-Tocopherol – ist wegen der größeren synergistischen Wirkung unserer Meinung nach die bessere therapeutische Wahl. 

Literatur

  1. Dysken MW, et al., Effect of vitamin E and memantine on functional decline in Alzheimer disease: the TEAM-AD VA cooperative randomized trial, JAMA. 2014 Jan 1;311(1):33-44.
  2. http://www.apotheek.nl/medicijnen/memantine#wat-doet-memantine-en-waarbij-gebruik-ik-het

Cookies

Wenn Sie Ihren Besuch dieser Website fortsetzen und Inhalte durch Anklicken öffnen, stimmen Sie damit der Verwendung von Cookies zu. Mit Cookies sammeln wir Daten zu den Aktivitäten von Besuchern auf unserer Website. Mit diesen Daten erhöhen wir den Benutzungskomfort unserer Website und zeigen Ihnen diejenigen Informationen an, die Sie am meisten interessieren. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie keine Videos ansehen oder Inhalte auf sozialen Medien teilen.  Mehr Informationen.

Eigene Einstellungen für Cookies festlegen