Vitamin K2 verringert Gefäßsteifigkeit

Donnerstag 16-April-2015


Eine Studie an 244 gesunden postmenopausalen Frauen zwischen 55 und 65 Jahren zeigt, dass eine Nahrungsergänzung mit Vitamin K2 (MK-7) die arterielle Steifigkeit verringert. Nach drei Jahren hatte sich die Gefäßsteifigkeit in der Vitamin-K2-Gruppe nicht nur verrin-gert, sondern die Flexibilität der Gefäßwand sogar verbessert. Die größte Wirkung wurde bei Frauen gemessen, die anfänglich einen höheren Grad an Gefäßsteifigkeit aufgewiesen hat-ten. Beim Älterwerden nimmt die Gefäßsteifigkeit durch Kalkablagerungen in der Arterien-wand ab. Dies stellt einen unabhängigen Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen dar.

Knapen MH, Braam LA, Drummen NE et al. Menaquinone-7 supplementation improves arterial stiff-ness in healthy postmenopausal women: double-blind randomised clinical trial. Thromb Haemost. 2015

Cookies

Wenn Sie Ihren Besuch dieser Website fortsetzen und Inhalte durch Anklicken öffnen, stimmen Sie damit der Verwendung von Cookies zu. Mit Cookies sammeln wir Daten zu den Aktivitäten von Besuchern auf unserer Website. Mit diesen Daten erhöhen wir den Benutzungskomfort unserer Website und zeigen Ihnen diejenigen Informationen an, die Sie am meisten interessieren. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie keine Videos ansehen oder Inhalte auf sozialen Medien teilen.  Mehr Informationen.

Eigene Einstellungen für Cookies festlegen